Hautpilz am Rücken Vitiligo
  Vitiligoformel       Kundenmeinungen       Blog       Formel bestellen  


Hautpilz

Hautpilz am Rücken

Hautpilz am Rücken

Hautpilz am Rücken - oder doch Vitiligo?

Ein Hautpilz am Rücken - dahinter kann jedoch auch Vitiligo stecken! Besonders der weiße Hefepilz wird oft mit Vitiligo verwechselt. Hier ist es wichtig, die Symptome richtig deuten zu können. Ist die Farbe der Flecken heller als die übrige Haut? Traten sie erstmals nach einem längeren Urlaub, einem Besuch im Solarium oder einem Sonnenbad auf? Wenn diese Fragen alle mit Ja beantwortet werden müssen, ist es sehr wahrscheinlich, das es sich hierbei um die Weißfleckenkrankheit handelt.

Fühlt sich die Haut dagegen eher schuppig und rau an, und sind die Flecken regelmäßig geformt ist ein Hautpilz allen Anzeichen nach die Ursache.

Hautpilz am Rücken: die Auslöser

Die Erreger des weißen Pilzes hat vermutlich jeder Mensch bereits auf bzw. in der Haut. Dies ist ein ganz natürlicher Zustand. In geringen Mengen kann er sogar gesund sein! Damit der Hautpilz schließlich ausbricht, müssen viele Faktoren vorhanden sein. Sogar einige Medikamente wie Antibiotika können dabei eine Rolle spielen. Auch ein geschwächtes oder überbelastetes Immunsystem ist ein entscheidender Faktor. Bei den meisten Frauen und Männern kommt er jedoch niemals zum Vorschein.

Hautpilz am Rücken: Arten

Der Pilz wird in drei Arten unterteilt: Dermatophyten, Hefepilze und Schimmelpilze. Besonders der Hefepilz wird nicht selten mit Vitiligo verwechselt und umgekehrt. Dermatophyten befallen meist Nägel oder eher kühle Hautstellen, wogegen Schimmelpilze überall am Körper auftreten können.


Hautpilz am Rücken: Symptome

Wie bereits beschrieben, sind die befallenen Stellen hier im Gegensatz zur Weißfleckenkrankheit sehr rau. Streicht man hier mit dem Fingernagel leicht über die Oberfläche, lösen sich viele winzige Schuppen und Pusteln ab.

Es können je nach Form des Pilzes andere Anzeichen auftreten, welche von vielen Punkten abhängig sind. Darunter sind beispielsweise Geschlecht, Alter und genetische Veranlagungen der betreffenden Person.

Hautpilz: warum der Rücken oft befallen ist

Besonders anfällig sind warme und schlecht durchblutete Körperstellen. Der Rücken ist eine der wärmsten Körperstellen überhaupt. Dazu kommt, das sehr wenig Luft an die Haut am Rücken kommt. Der Grund: Wir sitzen, liegen oder lehnen uns mit ihm an. Das bewirkt, das nur wenig Blut an die jeweiligen Stellen gelangen kann.

Auch Vitiligo tritt übrigens sehr oft am Rücken auf, die Umstände sind dabei jedoch noch nicht abschließend und vollständig entschlüsselt. Man vermutet aber zumindest, das hier sehr ähnliche Faktoren wie beim Hefepilz zuständig sind.



Hautpilz am Rücken: behandeln

Für die Behandlung eignen sich viele Salben und Cremes. Diese können direkt beim Hausarzt oder Dermatologen angefragt werden. Erhältlich sind diese meist für nur wenige Euro in den Apotheken fast überall in Deutschland.

Die Behandlung kann rasch erfolgen und auch erste Ergebnisse werden hier bei korrekter Anwendung meist schon nach wenigen Tagen sichtbar. Allerdings kann die Krankheit sehr schnell wieder ausbrechen, daher sollte Vorsicht und Aufmerksamkeit geboten sein.


In einigen wenigen Ausnahmefällen kann der Hautpilz am Rücken auch eine längere Behandlungszeit in Anspruch nehmen. Auch nach dieser kann er jedoch immer wieder auftreten, daher sollte immer sehr vorsichtig mit möglichen Auslösern oder Erregern umgegangen werden.


Vitiligo natürlich behandeln

Sollte es sich bei Ihnen dagegen um Vitiligo behandeln, dann freuen wir uns, Ihnen unser holistisches und naturheilkundliches Behandlungsprogramm vorstellen. Sie können sich mittels dieser Methode in nur 12 Tagen von den äußeren Symptomen und in weniger als 2 Monaten vollständig von Ihrer Vitiligo heilen!


Vitiligo
Vitiligo Heilung 2017



















Themenverzeichnis

Ernährung
Camouflage
Stressbewältigung
Bilder
Weißfleckenkrankheit
Creme
Symptome
Schilddrüse
Hilfe
Eisenmangel
Intimbereich




Erhalten Sie jetzt regelmäßig hilfreiche Tipps für Ihre Vitiligo!




Impressum  |   AGB   |   Datenschutz