Vitiligo Weißfleckenkrankheit Symptome
  Vitiligoformel       Kundenmeinungen       Blog       Formel bestellen  


Symptome

Vitiligo Symptome

Vitiligo Symptome

Was sind die Symptome einer Vitiligo?

Vitiligo ist leicht mit anderen Hautkrankheiten verwechselbar, beispielsweise mit dem weißen Hautpilz. Es gibt jedoch einige wichtige Punkte, in denen sich die Weißfleckenkrankheit von einem Hautpilz unterscheidet. Ein Erfahrener Arzt oder Dermatologe kann meist mit einem Blick auf die betroffenen Hautstellen sagen, ob es sich dabei um Vitiligo handelt oder nicht.

Die typischen Symptome sind unter anderem die auffälligen weißen Hautflecken. Diese grenzen sich oft scharf von der übrigen Haut ab, können aber auch sanft überlaufen. Letzteres ist besonders dann der Fall, wenn sich ein Fleck vergrößert und ausbreitet, oder wenn zwei Flecken ineinander überlaufen.



Vitiligo Symptome: Weißfleckenkrankheit oder Hautpilz?

Es lässt sich relativ leicht feststellen ob man an der Weißfleckenkrankheit leidet, oder an einem einfachen Hautpilz. Beim weißen Hautpilz (Hefepilz) fühlt sich die Oberfläche leicht schuppig und rau an. Ganz im Gegensatz zur Vitiligo: Hier ist die Oberfläche meist glatt und weich. Die Flecken sind unregelmäßig über den Körper verteilt. In manchen Fällen entstehen auch nur sehr wenige oder gar nur ein einzelner Fleck.

Je nach Form können die Symptome bei Vitiligo sehr unterschiedlich aussehen, wenngleich sie meistens jedoch einen ähnlichen Charakter aufweisen. Dazu gehören Merkmale wie scharfe Begrenzung oder auch sehr unregelmäßige Formen, was jedoch nicht immer zwingend der Fall ist.

Vitiligo Symptome: Juckreiz


In einigen seltenen Fällen berichten betroffene von einem zusätzlichen Juckreiz an den ausgebleichten Hautstellen. Dieses Symptom ist darauf zurückzuführen, das bei Vitiligo meist eine erhöhte Konzentration an Wasserstoffperoxid in der Haut aufgewiesen werden kann. Wasserstoffperoxid ist ein starkes Zellgift, das unter anderem auch Juckreize provozieren kann. Es verhindert außerdem die Produktion von wichtigen Enzymen in der Haut, die auch für die Pigmentierung zuständig sind.

Symptome wie der Juckreiz bei Vitiligo können auch in dem Zeitraum vor der Bildung frischer Flecken auftreten. Ist dies der Fall, sollten hier optimalerweise bereits Maßnahmen ergriffen werden, die eine Entstehung der Flecken unterbinden oder hinauszögern.

Vitiligo Symptome: rote Umrandungen

Rote Umrandungen der Flecken sind zwar eher selten, können jedoch auch auftreten, zum Beispiel nach einer intensiven Reibung oder kratzen der Haut. Auch Verbrennungen können rote Umrandungen der hellen Flecken bewirken.

Vitiligo Symptome: Verlauf der Krankheit

Die Hautkrankheit kann sehr unterschiedlich verlaufen. Hier unterscheidet man zwischen der lokalisierten und der generalisierten Form. Darunter gibt es weitere Unterformen. Diese Formen treffen jedoch selten exakt so auf. Häufig ist eine gemischte Vitiligo, bei der die Eigenschaften einer Form überwiegen.

Bei der lokalisierten Form beschränkt sich der Befall auf einzelne Hautareale. Sie kommt meist nach einem kurzen Wachstum zu Stillstand. Anders verhält es sich dagegen mit der generalisierten Form der Vitiligo. Hier breiten sich die Flecken meist gleichmäßig und symmetrisch in immer wiederkehrenden Schüben über beide Hälften des Körpers aus. Sie kann so weit gehen, das schließlich der ganze Körper vollständig ausbleicht. Sehr selten kommt es zu sogenannten Spontanheilungen. Bei dieser sogenannten Spontanheilung bilden sich die hellen Flecken selbstständig von alleine wieder zurück. Ein solcher Fall ist leider extrem selten.

Bei einer Mischform sehen die Symptome bezüglich des Verlaufes bei Vitiligo immer relativ unterschiedlich aus. Es können Teile beider Verläufe zu gleichen Teilen entstehen, oder aber eine der beiden Varianten setzt sich durch und überwiegt.



Vitiligo Symptome: Zeitraum und Alter des ersten Auftretens
Vitiligo kann in jedem Alter unabhängig des Geschlechts oder anderweitige Faktoren auftreten. in über 70 % der Fälle tritt sie im Kindesalter auf. Aber auch im hohen alter kommt sie oft erstmals zum Vorschein.

Viele betroffene bemerken die hellen Flecken erstmals nach einem Urlaub am Meer oder einem Gang ins Solarium. Oft macht man sich keine großen Gedanken oder Sorgen darüber, da sie anfangs noch klein und unscheinbar wirken. Kritisch wird es dann, wenn die Flecken schließlich an Größe und Zahl zunehmen.

Die Symptome bei Vitiligo sind ebenso von Form und schwere abhängig. Auch treten vereinzelt anderweitige Anzeichen begleitend auf. Vorherzusagen ist die Krankheit ebenso wenig, da sie sich durch keinerlei Hinweise bemerkbar macht, und auch im Anfangsstadium nicht immer klar diagnostiziert werden kann.

Forum der Symptome



















Themenverzeichnis

Ernährung
Ernährungsumstellung
Camouflage
Stressbewältigung
Bilder
Weißfleckenkrankheit
Creme
Vitiligo
Ursache
Repigmentierung
Krankheit
Schilddrüse
stoppen


Startseite


Erhalten Sie jetzt regelmäßig hilfreiche Tipps für Ihre Vitiligo!




Vitiligo Symptome: regionale Unterschiede und Verteilung
In der Bundesrepublik Deutschland sind rund 2 % der gesamten Bevölkerung von Vitiligo betroffen. Ähnlich sieht es auch in Afrika und in den Vereinigten Staaten aus. Die meisten registrierten Fälle werden jedoch in Indien verzeichnet: Hier sind es etwas mehr als ganze 8 %! Der Grund dafür ist vermutlich die starke und übermäßige UV-Strahlung und das wechselhafte Klima in dieser Region.

In Entwicklungsländern ist die Rate der an Vitiligo erkrankten etwas höher als in fortgeschritteneren Regionen. Auch Krankheiten wie HIV sind hier weit häufiger. Die meist unzureichende Medizintechnik ist hier meist auch ein wesentlicher Faktor dafür.

Vitiligo Symptome: möglichst früh behandeln
Es ist wichtig, die Weißfleckenkrankheit möglichst früh zu behandeln. Je länger eine Behandlung aufgeschoben wird, desto unwahrscheinlicher wird eine vollständige Heilung. So repigmentiert ein frischer Fleck schneller als einer, der schon jahrelang besteht. Für eine vollständige Beseitigung der Krankheit sollten außerdem nicht nur die Symptome behandelt werden, sondern die eigentlichen Ursachen.

Auch wenn eine Therapie früh gestartet wird, sollte man hierbei keine Methode bevorzugen, die ausschließlich die Symptome der Vitiligo bekämpft. Stattdessen sollte die Behandlung möglichst umfassend und auch möglichst auf alle Bereiche der Krankheit hin ausgelegt aufgebaut sein.



Vitiligo Symptome: Möglichkeiten zur Behandlung

Es gibt zahlreiche verschiedene Möglichkeiten zur Behandlung von Vitiligo. Sie reichen von einer Phototherapie bis hin zu kosmetischen Operationen wie zum Beispiel die Hauttransplantation. Viele dieser Therapien bergen erhöhte Risiken, am sogenannten schwarzen Hautkrebs zu erkranken. Dies kann mit naturheilkundlichen Verfahren ausgeschlossen werden. Es ist auch wichtig, nicht nur die Symptome, sondern ebenso die Ursachen der Krankheit aus dem Weg zu räumen.

Fazit: Die Symptome sollten bei einer Behandlung von Vitiligo nicht im Vordergrund stehen. Wichtig ist dagegen die Beseitigung der Ursachen, die leider sehr oft nur sehr geringfügig und wenig bzw. nicht ausreichend beachtet wird.



Ursachen der Vitiligo behandeln

Eine gute Therapie sollte auf folgenden Punkten basieren:
  • der Entgiftung des Körpers
  • dem Abbau von Wasserstoffperoxid in der Haut
  • der Anregung der Pigmentzellen über die Ernährung


Dieses homöopathisch-holistische Verfahren wurde in Zusammenarbeit mit anerkannten Homöopathen und Ernährungswissenschaftlern entwickelt. Es umfasst eine ausführliche Schritt-für-Schritt Anleitung zur Beseitigung der Symptome und der Ursachen einer Vitiligo.

Möchtest du deine Vitiligo endlich beseitigen?

Vitiligo und Symptome

Symptome Vitiligo

 



Du hast eine wichtige Frage? Schreibe sie uns per Email über support@vitiligoformel.de .

Impressum  |   AGB   |   Datenschutz